15.11.2019 Freitag  Verleihung des Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichens

Verleihung durch Staatssekretär Klenk

Mit Armin Flohr, Präsident DLRG LV Württemberg, Heinz Thöne, Vizepräsident LV Baden und Felix Ihringer

Das Ehrenzeichen

Innenstaatssekretär Wilfried Klenk MdL: „Der Schutz der Bevölkerung ist bei unseren Hilfsorganisationen in guten Händen“

„Mit unserem Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichen wollen wir Menschen ehren, denen Ehre gebührt. Unsere heutigen Preisträgerinnen und Preisträger haben sich in besonderer Weise um den Bevölkerungsschutz in Baden-Württemberg verdient gemacht – und das an ganz verschiedenen Stellen und mit verschiedenen Aufgaben“, sagte der Staatssekretär im Innenministerium Wilfried Klenk MdL am 13. November 2019 in Stuttgart.
„Die heutigen Empfängerinnen und Empfänger des Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichens sind der lebende Beweis für die Vielfalt der im Bevölkerungsschutz engagierten Organisationen und Einrichtungen. Bei allen Unterschieden in ihren jeweiligen Themenfeldern und Einsatzgebieten haben sie eines gemeinsam: Für die Geehrten ist es alltägliche Selbstverständlichkeit, sich für andere Menschen einzusetzen. Sie bringen sich genau dort ein, wo Hilfe am nötigsten gebraucht wird: letztlich unmittelbar vor Ort. Die Empfängerinnen und Empfänger des Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichens schauen nicht weg, sondern hin. Ihnen geht es dabei nicht um den eigenen Vorteil, sondern sie tun dies selbstlos für Ihre Mitmenschen“, so der Staatssekretär.

Seitens der DLRG LV Württemberg wurde Thomas Ruhland, Vorsitzender DLRG OG Feuerbach, geehrt. Seine langjährigen Verdienste um den 9. Wasserrettungszug Baden-Württemberg, der 5. Einsatzeinheit des Sanitäts- und Betreuungdiensts, die Mitarbeit im MANV-Konzept der Stadt Stuttgart als auch die Führungsausbildung in der gemeinsamen EU-Einheit von THW und DLRG waren begründeter Anlass. In seiner Tätigkeit als Zugführer war er bei zahlreichen Katastrophenschutzeinsätzen im In- und Ausland, von der Fußball-WM 2006, dem NATO-Gipfel 2009, dem Hochwasser in Sachsen-Anhalt 2013 bis zur Flüchtlingskrise in Griechenland 2016.

Kategorie(n)
Hauptmeldung

Von: Ruhland Thomas

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Ruhland Thomas:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden